***Sueño Gaetano***

                           

           

                        Tano                         

               Goloso 5 x Marietta 23  

                                    PRE)      x     (Traber-VB)                                             


          Hier  findest du Tanos Abstammung                         

                  Sueño Gaetano,...

                         ein Traum wurde wahr!     

        

Meine Nr. 1 im Stall!
Ihm verdanke ich Alles, er ist ein treuer Begleiter im Gelände,  bei der Dressur und bei Showauftritten. Letzteres machen wir inzwischen eher seltener, da jetzt andere Dinge im Vordergrund stehen.

Geschichte zu Tano:
Ich kam eher zufällig zu ihm. Ein Pura Raza Espanola, DAS war schon immer mein Traum, leider eher unerschwinglich.
Als wir 1994 unseren Hof in Weißenborn bezogen, brauchte ich ein  Beistellpferd für meinen alten Möppel ( Darwin).

Ich fand DAS Pferd schlechthin, "Soante", 5 Jähr. PRE X VB Hengst. Soante bezog mit Ponykumpel "Fion" unseren Stall und unsere Herzen. Iris W., ihre Besitzerin und ich wurden Freunde und hatten  viel Spaß mit uns und unserer neuen Herde. Durch Soante und Iris ergaben                           sich unglaubliche Möglichkeiten. Zusammen mit den 1 jähr. Junghengsten  Tano und Fion unternahmen wir viele Ausritte. Sie liefen meistens frei hinter uns her, dank der relativ unbewohnten Grenzgegend war das kein Problem. Als die Kleinen 2 jähr. waren, packte Iris und Iris das Zirkuslektionen Fieber. Iris W. ritt auf Soante mit Tano als Handpferd nach Moringen zum 1. Kurs! *malzusabinewink* Damit die beiden Kleinen auch in Weißenborn genügend Unterhaltung hatten, nahmen wir im Sommer und Winter weitere Junghengste auf. Durch Soante sammelte ich meine 1. Hengst Erfahrungen.  Ihm verdanke ich mein Vertrauen, dass auch mit Tano zu schaffen. Wir machten gute Fortschritte mit den Zirkuslektionen und als mein Tano  3,5 jähr. zu frech wurde, entschied ich mich fürs Anreiten.

Für ihn war das nicht mehr, wie eine neue Lektion und so verlief es auch, völlig unspektakulär. Was sich bei den Ausritten von Iris und Iris deutlich  veränderte, war das Tempo!!
Irgendwann zog Iris W. mit Soante und Fion nach WIZ und unsere Wege  trennten sich, wir blieben Freunde, hielten die Pferde nun aber getrennt.

Tano entwickelte sich prima und wurde ein tolles Reitpferd. Zirkuslektionen  übten wir weiter, wir besuchten verschiedene Ausbilder und konnten bald alles Wichtige. Stolz zeigten wir Freunden und Bekannten unsere "Kunststücke" und hatten Auftritte bei verschiedenen Veranstaltungen. Ich entschied mich zur Selbständigkeit und Tano begleitete mich zu den  ersten Kursen. 2001 zog sich Tano einen Fesselträgerschaden am linken Vorderbein  zu. Als das ausgeheilt war, regierte das rechte Vorderbein auf die Überlastung                               und er bekam rechts eine Sehnenschaden. Wir entschieden uns, ihm Zeit zur Heilung zu geben. 2 Jahre vergingen, ohne eine richtige Genesung,  immer wieder mußte ich das vorsichtige Antrainieren, dank neuen Lahmens unterbrechen. Die vielen Stuten im Ort ließen meinen Hengst nicht ruhig auf der Wiese stehen und die Sehnen konnten nicht abheilen. 2003 entschied ich mich schwerem Herzens zur Kastration. Relativ schnell, in weniger als 3 Monaten wurde er deutlich Wallach und die Sehnen heilten langsam aus. Ich konnte von vorne beginnen, sämtliche Durchlässigkeit in der Dressur war futsch. Ich entschied mich gegen den Ehrgeiz und für das Pferd und ritt ihn nur noch schonend im Gelände. Im Jahr 2002 erfüllte ich mir mit  Olimpo 4 einen weiteren Lebenstraum und wieder mußte mein Tano den  Erzieher spielen. Tano hat mich nie enttäuscht, er ist jetzt (2011) bereits  17 Jahre bei uns, er hat mich weder mit Absicht noch aus Versehen "verloren

Er wurde von meiner Tochter Andrea "übernommen". Auch für Andrea ist er DAS Traumpferd. Ich reite jetzt meistens Olimpo, für ihn heißt das    Reiten LEBEN! Immer wieder reite ich aber auch meinen Tano, da Andrea  auch Olimpo reiten kann und ich genieße jeden Ritt!
Sueño Gaetano, von allen liebevoll Tano genannt ist und bleibt aber wichtigstes   Pferd in meinem Leben und ist bis heute Herz- und Herdenchef!
Ich hoffe, dass er noch viele Jahre bei uns bleiben wird!!!

 

 



So habe ich ihn gekauft, ein typischer Jährling!

 

Tano, Fion und Soante.

Tano und Fion sind hier 3 Jahre jung.

 

 



Tano hat die "Damen" entdeckt! Hier ist er 5 Jahre jung.






Tano, erst ein paar mal unter dem Sattel!

 




   

Tano 4 jährig
  

...und noch einmal, die ersten Seitengänge.

 

 

 

Pures Vertrauen.

"Du bist das Beste, was mir je passiert ist!"




.




Tano beim wunderschönen Steigen

 

 


Tano und Iris Kompliment

 

..und beim Steigen